17
Jan

Pilotprojekt: Gewächshaus mit Photovoltaikanlage

In Topagrar-online ist am 15.01.2019 dieser Artikel erschienen:

(Redakteur: Hinrich Neumann)
Eine Demonstrationsanlage der Deutsche Energie-Agentur sowie der beiden deutschen Unternehmen Bioltec Systems GmbH und Sunfarming GmbH soll zeigen, wie Lebensmittelanbau, Energieerzeugung und Mobilität effizient und nachhaltig zusammenwirken können.

Die Deutsche Energie-Agentur (Dena) hat in ihrem Renewable-Energy-Solutions-Programm (Dena-RES-Programm) ein außergewöhnliches Pilotprojekt eröffnet: In Zusammenarbeit mit den beiden deutschen Unternehmen Bioltec Systems GmbH und Sunfarming GmbH entstand ein Ausbildungs- und Demonstrationszentrum für erneuerbare Energien, energetische Nutzung von Reststoffen und nachhaltige Mobilität in der Karibik verbunden mit einer intelligenten Steuerung des Gesamtsystems.

Als Hybrid-Zentrum vereint die richtungsweisende Anlage mehrere Technologien: Eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage versorgt eine Schule, auf deren Gelände das Projekt verwirklicht wurde, mit Strom und Wärme. Die Besonderheit dieser Anlage ist, dass sie mit Biodiesel betrieben wird. Dieser Kraftstoff lässt sich zum Beispiel aus Alt-Speiseöl herstellen, das es auf der Insel gibt. Zusätzlich werden mit diesem Biodiesel eigens umgerüstete Fahrzeuge betrieben, die bei der Abfallwirtschaft der Bahamas im Einsatz sind.

Strom für Bewässerung und Fahrzeuge
Außerdem wurde ein Gewächshaus mit einer Photovoltaik-Anlage errichtet. Einerseits wachsen darin Nahrungsmittel, andererseits produziert das Gewächshaus nicht nur den für die eigene Tröpfchenbewässerung benötigten Strom, sondern kann zudem in das Hausnetz bzw. in das Batteriesystem für eine Notstromversorgung einspeisen. Das Batteriesystem dient gleichzeitig als Ladestation für E-Bikes und E-Motorräder. Eine intelligente Steuerung sorgt dafür, dass ein solches System auch in netzfernen Regionen funktionieren kann.

Die Referenzanlage wird insgesamt jährlich etwa 50.000 Kilowattstunden Strom und 80.000 Kilowattstunden Wärme aus erneuerbaren Energien produzieren und somit 40 t Kohlendioxidausstoß vermeiden. Sie zeigt, wie Lebensmittelanbau, Energieerzeugung und Mobilität effizient und nachhaltig zusammenwirken können und dient bereits jetzt als Anschauungsobjekt für den Unterricht im Fach Umweltmanagement.

(Nahrungsmittel und Energie – das Gewächshaus und das Transportfahrzeug, das von Diesel auf Biodiesel umgerüstet wurde (Bildquelle: Dena)

Originalartikel in topagrar-online

12
Dez

Erstes Hybridzentrum für Erneuerbare Energien auf den Bahamas

Das erste SUNfarming/bioltec Hybridzentrum für erneuerbaren Strom und erneuerbare Mobilität auf den Bahamas wurde am 10. Dezember feierlich eröffnet.

Das Hybrid Center Bahamas bietet erneuerbaren Strom und erneuerbare Mobilität in Kombination mit der Lebensmittelproduktion, die alle an ein Schulungsprogramm an einem einzigen Standort gekoppelt sind – ein sehr einzigartiges Konzept.
Die deutschen Unternehmen SUNfarming GmbH und bioltec systems GmbH haben in Zusammenarbeit mit dem bahamischen Unternehmen 700 Islands Energy ein Hybridzentrum für erneuerbare Energien an der Windsor High School in Albany, Nassau, errichtet. Dieses Projekt wird im Zuge des von der Deutschen Energie-Agentur (dena) ins Leben gerufenen und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der „Exportinitiative Energie“ geförderten dena-Renewable-Energy-Solutions-Programms realisiert.

Mehr als 40 Gäste aus Politik, Wirtschaft und von Universitäten nahmen an der Eröffnungsfeier auf dem Campus der Windsor Highschool teil.
Nach der Eröffnungsrede von Peter Schrum, Unternehmensgründer und Hauptgesellschafter der SUNfarming. hatten die Gäste Gelegenheit, das Zentrum zu besichtigen, begleitet von sachkundigen Experten, die gerne alle Fragen beantworteten.

In diesem Hybrid-Center, einem Gewächshaus mit dachintegrierten Photovoltaik-Paneelen, wird Strom aus Sonnenlicht erzeugt, während Gemüse, Obst, Blumen oder Heilkräuter im Innern mit hohem Ertrag angebaut werden. Durch die Integration von erneuerbarer Energie in ein Blockheizkraftwerk werden gleichzeitig Strom und Warmwasser erzeugt. Ein Smart-Grid-Managementsystem macht den Strom zusammen mit einem Batteriespeicher als 24/7-Stand-Alone-Lösung und / oder netzgebunden. Mit Elektro- und Kraftstoffen betriebene Fahrzeuge demonstrieren anschaulich erneuerbare Mobilität.
SUNfarming und bioltec sind bestrebt, gleichzeitig den Klima- und Ressourcenschutz zu fördern, regionale Wertschöpfungsketten zu verkürzen, Energie bereitzustellen, Arbeitsplätze zu schaffen und letztendlich die Lebensqualität nachhaltig zu steigern. Die Kompetenzen beider Unternehmen wurden in das Design integriert. Demonstration, Schulung, Anwendung und Technologietransfer bewährter Spitzentechnologien sind die Schlüsselwörter für dieses „Bahamian – German Hybrid Center“. Darüber hinaus bietet es die Basis für zukünftige gemeinsame Forschung und Entwicklung, einschließlich Geschäftsmodellen für kommerzielle Anwendungen. Die Partner bringen unterschiedliche Technologien für die Systemintegration zusammen, sei es für netzgebundene oder netzferne Anwendungen, die an die örtlichen Gegebenheiten und Kundenbedürfnisse anpassbar sind.

Erfahren Sie mehr über das Projekt