Food & Energy

12
Dez

Erstes Hybridzentrum für Erneuerbare Energien auf den Bahamas

Das erste SUNfarming/bioltec Hybridzentrum für erneuerbaren Strom und erneuerbare Mobilität auf den Bahamas wurde am 10. Dezember feierlich eröffnet.

Das Hybrid Center Bahamas bietet erneuerbaren Strom und erneuerbare Mobilität in Kombination mit der Lebensmittelproduktion, die alle an ein Schulungsprogramm an einem einzigen Standort gekoppelt sind – ein sehr einzigartiges Konzept.
Die deutschen Unternehmen SUNfarming GmbH und bioltec systems GmbH haben in Zusammenarbeit mit dem bahamischen Unternehmen 700 Islands Energy ein Hybridzentrum für erneuerbare Energien an der Windsor High School in Albany, Nassau, errichtet. Dieses Projekt wird im Zuge des von der Deutschen Energie-Agentur (dena) ins Leben gerufenen und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der „Exportinitiative Energie“ geförderten dena-Renewable-Energy-Solutions-Programms realisiert.

Mehr als 40 Gäste aus Politik, Wirtschaft und von Universitäten nahmen an der Eröffnungsfeier auf dem Campus der Windsor Highschool teil.
Nach der Eröffnungsrede von Peter Schrum, Unternehmensgründer und Hauptgesellschafter der SUNfarming. hatten die Gäste Gelegenheit, das Zentrum zu besichtigen, begleitet von sachkundigen Experten, die gerne alle Fragen beantworteten.

In diesem Hybrid-Center, einem Gewächshaus mit dachintegrierten Photovoltaik-Paneelen, wird Strom aus Sonnenlicht erzeugt, während Gemüse, Obst, Blumen oder Heilkräuter im Innern mit hohem Ertrag angebaut werden. Durch die Integration von erneuerbarer Energie in ein Blockheizkraftwerk werden gleichzeitig Strom und Warmwasser erzeugt. Ein Smart-Grid-Managementsystem macht den Strom zusammen mit einem Batteriespeicher als 24/7-Stand-Alone-Lösung und / oder netzgebunden. Mit Elektro- und Kraftstoffen betriebene Fahrzeuge demonstrieren anschaulich erneuerbare Mobilität.
SUNfarming und bioltec sind bestrebt, gleichzeitig den Klima- und Ressourcenschutz zu fördern, regionale Wertschöpfungsketten zu verkürzen, Energie bereitzustellen, Arbeitsplätze zu schaffen und letztendlich die Lebensqualität nachhaltig zu steigern. Die Kompetenzen beider Unternehmen wurden in das Design integriert. Demonstration, Schulung, Anwendung und Technologietransfer bewährter Spitzentechnologien sind die Schlüsselwörter für dieses „Bahamian – German Hybrid Center“. Darüber hinaus bietet es die Basis für zukünftige gemeinsame Forschung und Entwicklung, einschließlich Geschäftsmodellen für kommerzielle Anwendungen. Die Partner bringen unterschiedliche Technologien für die Systemintegration zusammen, sei es für netzgebundene oder netzferne Anwendungen, die an die örtlichen Gegebenheiten und Kundenbedürfnisse anpassbar sind.

Erfahren Sie mehr über das Projekt

6
Dez

erstes zertifiziertes Food & Energy Training in Südafrika

Das erste offizielle Food & Energy-Training fand vom 26. bis 29. November im SUNfarming Food & Energy Training Center an der Engineering-Fakultät der North West University statt.

An der Schulung nahmen technische und landwirtschaftliche Lehrkräfte der Justizvollzugsanstalten aus ganz Südafrika teil.
„Die Teilnehmer waren mit dem Kurs sehr zufrieden und einige gaben sogar an, dass dies einer der besten Kurse war, die sie besucht haben, und es bestand der Wunsch, mehr solcher Schulungen zu erhalten.
Sie haben jetzt das Gefühl, dass das Gelernte ihr privates und ihr beruflichen Handeln zukünftig beeinflusst“, sagt Faure van Schalkwyk, Energieforschungsingenieur und -trainer.

Xoli Phillips empfiehlt SUNfarming Food & Energy
„Food & Energy ist eine hervorragende Gelegenheit, die unsere Jugend mit beiden Händen ergreifen muss. Es ist das beste Training, das ich je besucht habe. Das Training war so aufregend und bereitet uns auf die Zukunft vor. Danke an alle Ausbilder, die das Training so verständlich gemacht haben. So professionell und gut vertraut mit dem Kursinhalt. Es war toll … machen Sie weiter so.“

Lesen Sie immer die neuesten Infos über SUNfarming Food & Energy auf Facebook

15
Nov

Doppelte Ernte

In der Debatte um die Nutzung landwirtschaftlicher Flächen für die Solarstromproduktion bietet SUNfarming längst Lösungen für die zweifache Nutzung solcher Flächen

Lesen Sie hier den Artikel erschienen Erneuerbaren Energien Magazin, November 2018

24
Apr

Save-the-date

Besuchen Sie uns auf der Intersolar, der weltweit größten Solarmesse
in München, vom 20. Juni bis 22.Juni 2018, Halle A3 Stand 490



Intersolar Europe, 20.-22. Juni 2018

Die Intersolar Europe ist die weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner und findet jährlich auf der Messe München statt. Sowohl die Messe als auch die Konferenz konzen­trieren sich auf die Bereiche Photovoltaik, Solarthermie, Solarkraftwerke sowie Netzinfrastruktur und Lösungen für die Integration Erneuerbarer Energien. Die Intersolar Europe hat sich seit ihrer Gründung vor 27 Jahren bei Herstellern, Zulieferern, Großhändlern und Dienstleistern als wichtigste Branchenplattform der Solarwirtschaft etabliert.

13
Mrz

Tausend neue Arbeitsplätze schaffen mit Food & Energy

Tausend neue Arbeitsplätze schaffen mit Food & Energy

Schaffung von Arbeitsplätzen, Nahrungsmittelproduktion und Energieselbstversorgung sind Ziele die SUNfarming sich gesetzt hat zur Bekämpfung der Ursachen von Migration und Flucht .

Für Gespräche zum Thema besuchte Peter Schrum, Gründer und Hauptgesellschafter der SUNfarming Gruppe, auf seiner Auslandsreise im Februar verschiedene afrikanische Länder. Auf der Agenda standen Namibia, Sambia, Südafrika, Tansania und Mauritius. Zusammen mit Präsidenten, Ministern und Verantwortlichen wurde über das Potential der Food & Energy Projekte zur Schaffung von Arbeitsplätzen, die Sicherung der Eigenversorgung mit regional angebauten Nahrungsmitteln und die solare Energieproduktion gesprochen. Auch mit Vertretern aus Äthiopien und dem Senegal wurden Gespräche geführt und Projektvorbereitungen getroffen.
Peter Schrum: „Die Erderwärmung nimmt zu, was sich besonders in bereits wasserarmen und von Dürre betroffenen Gebieten in Afrika, verheerend auswirkt. Es drohen riesige Fluchtbewegungen, unser Ziel ist es Hilfe-zur-Selbsthilfe für die Menschen in ihren Heimatländern zu schaffen. Unsere agro-solaren Gewächshäuser können auch in ariden Gebieten, mit einer Wasserersparnis von bis zu 90 %, Lebensmittel ressourcenschonend produzieren. Über die auf den Gewächshäusern installierten Solarmodule wird Strom erzeugt, der in den Gemeinden genutzt werden kann. Es werden bis zu 1000 neue Arbeitsplätze, inkl. 500 Franchisenehmer, in 10 Jahren pro MW/2ha geschaffen“.
Unser Titelfoto zeigt Peter Schrum mit der Präsidentin von Mauritius Ameenah Gurib-Fakim und SUNfarming Mitarbeitern im Regierungsgebäude in Port Louis.

30
Nov

SUNfarming ist nominiert für den Greentec Award 2018!

sunfarming food & energy ist nominiert für den greentec award 2018!

Wir freuen uns „nachhaltig“;-), dass wir mit unserem Projekt „SUNfarming Food & Energy“ zu den TOP 10 Nominierten in der Kategorie Sustainable Development gehören.
Die GreenTec Awards haben sich seit ihrer Gründung 2008 zum weltweit bedeutendsten Umweltpreis entwickelt. Gemeinsam mit über 120 Partnern bieten sie großen und kleinen Unternehmen die internationale Bühne zur Präsentation der besten Projekte für den Umweltschutz.
Aus den zehn besten Projekten pro Kategorie werden bis zum 08. Januar 2018, jeweils zwei Finalisten von der Jury, ein dritter wird per öffentlichem Online-Voting von IHNEN gewählt! Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Stimme jetzt abgeben für SUNfarming Food & Energy in der Kategorie „Sustainable Development“:

www.abstimmung.greentec-awards-sustainable developments
Jede Stimme zählt!
SUNfarming, unser operativer Partner die North-West University und alle Projektbeteiligten sagen „Danke“!

Das erste Food & Energy Training Centre in Südafrika ist ein Gemeinschaftsprojekt:
Operativer Projektpartner: North-West University Potchefstroom
Ko-finanzierung: KFW DEG (Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH)
Projektkoordinator: ALENSYS (Alternative Energiesysteme AG)