DAS SUNFARMING EIGENSTROMKONZEPT

LANGFRISTIGE STROMPREISSICHERUNG OHNE EIGENINVESTITION FÜR KOMMUNEN UND LANDWIRTSCHAFTSBETRIEBE

Gemeinden

sehen sich vor immer größere Probleme gestellt. Leere Kassen, steigende Energiekosten erschweren z.B. Gewerbe- und Industrieansiedlungen. Das Erzielen von Mindest-Kaltmieten für Wohnungen der kommunalen Wohnungsgesellschaften ist oft nicht möglich. Es fehlt an Mitteln für die Lösung von Sicherheitsfragen in der Gemeinde wie zum Beispiel bei den steigenden Kosten für Straßenbeleuchtung. Nicht zuletzt ist ein wichtiges Bindeglied jeder Gemeinde der Breitensport, der bei immer knapper werdenden Mitteln, dem Rotstift zum Opfer fällt. Und die Energiekosten steigen weiter.

Landwirtschaftliche Betriebe

sehen sich bei fallenden Erzeugerpreisen mit steigenden Betriebskosten konfrontiert. Landwirte müssen langfristig Kosten sparen und nachhaltig die Betriebskosten optimieren.


UNSERE LÖSUNG: DAS SUNFARMING EIGENSTROMKONZEPT

Für Kommunen und Landwirtschaft bedeutet dies:

EUR Investitionskosten
%

Stromkostenersparnis (mindestens)

% CO2 Ersparnis


VORTEILE FÜR KOMMUNEN UND Landwirtschaft

  • Partielle Eigenstromversorgung – bis zu 10 % unter dem Marktpreis
  • Bis zu 10 Jahren Kostensicherheit durch Kostenfixierung
  • Sofortiger Kostenvorteil durch langfristig gesenkte Nebenkosten
  • Einmalige Pachteinnahmen im ersten Jahr
  • 100 % grüner Strom
  • Keine eigenen Investitionen notwendig
  • Keine zusätzlichen oder versteckten Kosten
  • Qualitativ hochwertige Technik und Installation
  • Optionen auf einen Anschlussvertrag
  • Option auf innovative Stromspeichertechnologien

 

 


Kundenmeinungen

WEITERE VORTEILE FÜR DIE KOMMUNEN

  • Regionale Energieproduktion mit den kommunalen Trägern (Stadtwerke, Wohnungsbaugesellschaften, Stadt, …)
    für Solar-Eigenstromkraftwerke
  • Wertschöpfung der Energiebereitstellung bleibt:
    a) regional und
    b) kommunal
  • Durch Überschussübertrag in kommunalen Haushalt Quersubventionierung von öffentlichen Ausgaben möglich
  • Durch die Einbindung erneuerbarer, insbesondere solarer Energieträger Energiepreisstabilität für die Bürger und Betriebe/Firmen

 


 

 

screenshot-von-ppt-Stadt-Friedland

 

SUNFARMING EIGENSTROM

Beispiel Stadt Friedland
Kommunale Energieversorgung mit Solarstrom ohne Eigeninvestition der Stadt Friedland
Inbetriebnahme 25.08.2014


 

Friedland-Feuerwehr-300x199

Feuerwehr – 34,17 Kwp
Friedland-Grundschule-300x199

Grundschule – 32,39 Kwp
Friedland-Volkshaus-300x199-2

Volkshaus – 93,33 Kwp

 

Wenn die Sonne scheint, dann freut das die Friedländer Stadtverwaltung jetzt ganz besonders, denn sie spart damit Energiekosten. Für Friedlands Bürgermeister Wilfried Block besaß die Einweihung der Solaranlage auf dem Dach der Grundschule am Wall symbolischen Wert. Zukunftsenergie an dem Ort wo die zukünftige Generation lernt, das war ihm wichtig. „Wir haben bislang nur Flächen für die Nutzung verkauft oder verpachtet“ erläutert der Bürgermeister. „Jetzt kommt uns der erzeugte Strom selbst zugute. Und das ohne Investitionen. Die hat die Firma SUNfarming übernommen.
(Auszug aus einem Artikel erschienen im Nordkurier, 26.08.2014)


EINZIGARTIGES SUNFARMING QUALITÄTSSICHERUNGSSYSTEM

Schlüsselfertige Anlagen für Privatkunden und Investoren mit der Erfahrung aus über 400 Megawatt realisierten PV-Projekten.

  • Invest-Controlling
  • Umfangreiche technische Kompetenz
  • Produktionsüberwachung und Zertifizierung aller technischen Komponenten durch TÜV Rheinland und SUNfarming Experten
  • Nur wirtschaftlich starke Modulfabriken mit automatisierten deutschen oder europäischen Fertigungsstraßen in der Zulieferkette
  • Höchste kaufmännische Sorgfalt für stabile Renditen
  • Verwendung hochqualitativer Komponenten
  • Erfahrene Planungs- und Projektabwickler
  • Großes Kunden- und Partnernetzwerk
  • Auf der Baustelle übernimmt SUNfarming die Planungsüberwachung der Installationsbetriebe bis hin zum Monitoring

Unsere Regionalen Projekt-Spezialisten helfen Ihnen gerne:

Vertrieb Solarstrom
Kommunen und Landwirtschaft

 

Uwe Brandt

Büro M-V/ Nordbrandenburg
Altentreptow
Tel. +49 (0) 171 57 33 506
u.brandt@sunfarming.de

Michael Link

Büro Sachsen-Anhalt/Thüringen
06779 Raguhn-Jeßnitz
Tel. +49 (0) 34906 30 93 00
m.link@sunfarming.de

Holger Schönherr

Büro Berlin/Zentrale
15537 Erkner
Tel. +49 (0) 163 33 82 440
h.schoenherr@sunfarming.de

Karsten Bühring

Büro Berlin
15537 Erkner
Tel. +49 (0) 3362 8859 120
k.buehring@sunfarming.de

Sven Eppinger

Büro Brandenburg
15537 Erkner
Tel. +49 (0) 3362 8859 188
s.eppinger@sunfarming.de

Gerd Schrum

Büro Schleswig-Holstein
25782 Schalkholz
Tel. +49 (0) 172 952 69 69
g.schrum@t-online.de

Ina Schwedt

Büro Schleswig-Holstein
25794 Dörpling
Tel. +49 (0) 171 889 42 54
i.schwedt@sunfarming.de

German-Quality-Controlled_185x98
tuv_logo
crefo