18
Jun

Auf dem Weg zum Vorzeigeprojekt


10
Jun

Erfolgreiche Anleihe-Vollplatzierung von 10 Mio. Euro

Für die zusätzliche Projektentwicklung und die Vorfinanzierung ausschließlich deutscher Solarprojekte steht SUNfarming somit neben dem etablierten Finanzierungsmix auch ein Brutto-Emissionserlös von 10 Mio. Euro aus der börsennotierten 5,5 % Unternehmensanleihe 2020/2025 (ISIN: DE000A254UP9) zur Verfügung. Hier konnte SUNfarming deutlich vor Ablauf der Angebotsfrist das maximale Emissionsvolumen erfolgreich platzieren.

Martin Tauschke, geschäftsführender Gesellschafter der SUNfarming GmbH: „Wir sind stolz darauf, dass wir 2020 trotz der Pandemie-Auswirkungen unsere Ertragskraft einmal mehr unter Beweis stellen konnten. Genauso freuen wir uns über den positiven Auftakt in das Geschäftsjahr 2021 und die erfolgreiche Vollplatzierung unserer börsennotierten Debüt-Anleihe. Wir werden alles daran setzen, dem Vertrauen unserer Anleger gerecht zu werden und uns dauerhaft als zuverlässiger Emittent am Kapitalmarkt zu etablieren.“

Die SUNfarming GmbH, ein Spezialist für die Projektierung, schlüsselfertige Realisierung sowie technische und kaufmännische Betriebsführung von Photovoltaik-Anlagen im In- und Ausland, verzeichnete auf Basis vorläufiger Zahlen ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2020. SUNfarming konnte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 29,4 % von 1,7 Mio. Euro auf 2,2 Mio. Euro steigern. Dies entspricht einer verbesserten EBITDA-Marge von 7,9 % nach 4,7 % im Vorjahr. Der Jahresüberschuss erhöhte sich um 87,5 % von 0,8 Mio. Euro auf 1,5 Mio. Euro. Die positive Entwicklung spiegelt sich auch in der Eigenkapitalquote wider, die von 24,7 % auf 34,9 % stieg.

Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet SUNfarming, sowohl den Umsatz als auch den Ertrag zu verbessern. Im 1. Quartal konnten in Deutschland bereits Projekte mit einer installierten Leistung von ca. 5 MWp und in Polen von ca. 3,9 MWp erfolgreich realisiert werden. In Deutschland handelte es sich um sieben Dachprojekte mit einer Gesamtleistung von 3,5 MWp und zwei Freiflächenanlagen mit einer Leistung von je 750 kWp.

Für das weitere Jahr befinden sich derzeit rund 27,3 MWp an neuen Projekten in der Planung und Realisierung. Diese setzen sich zu mehr als 60 % aus ausschreibungspflichtigen PV-Freiflächen-Projekten mit einer Leistung von über 750 kWp, zu rund 20 % aus klassisch EEG-vergüteten Freiflächenanlagen mit einer Leistung von bis zu 750 kWp sowie zu rund 20 % aus Dachanlagen mit einer Leistung von über 100 kWp zusammen. Zusätzlich zu den Neuprojekten sind rund 29 MWp an Projekterweiterungen in der Realisierung, von denen die beiden ersten Projekte noch im 2. Quartal fertiggestellt werden. Darüber hinaus befinden sich mehrere Großprojekte von 20 MWp und mehr in der Entwicklung für 2022.

4
Jun

SUNfarming CEO gewinnt Kajak-Marathon

Und damit ist Gustav Radloff Südafrikas bester Marathon Kayakfahrer in der Altersklasse 50 bis 55 Jahre

Das er nicht nur ein ausgezeichneter CEO ist, sondern auch ein Top-Kajakfahrer, hat er beim diesjährigen Kayak-Marathon in Südafrika zum wiederholten Mal bewiesen. Mit diesem Sieg hat Gustav Radloff sich für die Weltmeisterschaft 2021 in Rumänien qualifiziert. Und als wäre das nicht genug, hat er noch an zwei weiteren Kayak-Marathons in der Altersklasse 45 – 50 und 35 – 50 teilgenommen wo er Zweiter und Vierter wurde.

Das SUNfarming-Team gratuliert von Herzen. Wir sind sehr stolz auf ihn.

27
Mai

Innovativ und international


3
Mai

SUNfarming auf Korfu -Grüne Energie für die grüne Insel

Im Süden der Insel, in Marathias Beach, beim Familienhotel Villa KaliMeera wurde eine 12 kWp SF Food & Energy Lounge installiert, die den Hotelgästen in Zukunft auf 100 m² als Schattenspender und Ruhezone mit Hängematten zwischen Obst- und Gemüsepflanzen dient.
Im Hotel Honigtal im Norden der Insel, in Agios Georgios, wurde eine 13 kWp dachparallele Anlage installiert, die mit einem Jahresertrag von ca. 19.000 kWh den elektrischen Energiebedarf des Standortes vollständig deckt.

Korfu gilt aufgrund der fruchtbaren Vegetation als eine der grünsten Inseln Griechenlands. Aber auch in Sachen Nachhaltigkeit tut sich etwas. Ein Team der SUNfarming GmbH konnte im April 2021 auf der griechischen Insel zwei Photovoltaik-Anlagen erfolgreich in Betrieb nehmen. Das atmosfair-Kooperationsprojekt wurde dabei tatkräftig vom deutschen Reiseveranstalter ReNatour und Hotelmanager Aias Varagoulis und seinem Team unterstützt.


In die SF F&E Lounge an der Villa KaliMeera wird ein wassersparendes Tröpfchenschlauchsystem verlegt, mit dem Tomaten und Gurken sowie weitere lokale Pflanzen bewässert werden sollen, deren Früchte den Hotelgästen als frischer Snack zum Selberpflücken zur Verfügung stehen.

Der kalkulierte Jahresenergieertrag liegt bei ca. 16.500 kWh, die zu einem Drittel direkt abgenommen und zu zwei Dritteln über ein Net-Metering Abrechnungssystem indirekt genutzt werden können.
Der Reiseveranstalter ReNatour aus Nürnberg gestaltet die angebotenen Reisen möglichst klima- und ressourcenneutral und auch der durch die Anreise verursachte CO2-Ausstoß kann von den Gästen in Zusammenarbeit mit der atmosfair GmbH neutralisiert werden. Die Non-Profit Klimaschutzorganisation mit dem Schwerpunkt „Reise“ unterstützt mit Spendengeldern die Umsetzung von Projekten, die wirksam den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasemissionen reduzieren und die langfristige Bindung von Kohlenstoffdioxid fördern – so auch dieses SUNfarming-Projekt auf Korfu.

Was den Standorten noch gefehlt habe, um klimaneutraler zu werden, sei die elektrische Energieversorgung durch erneuerbare Energien, so Aias. Da die mangelhafte Nutzung erneuerbarer Energien in Griechenland einen Netzbezug von Ökostrom quasi unmöglich mache, bleibe als einzige Alternative die eigene Produktion von Solarenergie mit Photovoltaiksystemen vor Ort. Durch die Kooperation von SUNfarming und atmosfair konnte dieses Ziel nun erreicht werden und zwei PV-Systeme mit einer Gesamtkapazität von 25 kWp installiert werden, die von nun an die elektrische Energieversorgung der Hotels zu 100 % übernehmen.

Mit Hilfe des neuartigen griechischen Net-Metering-Systems wird die nicht direkt verbrauchte Energie ins öffentliche Stromnetz eingespeist, vom Netzbetreiber registriert und zu einem späteren Zeitpunkt nach Bedarf als Äquivalent wieder aus dem Netz bezogen. Auf diese Weise kann der saisonale Betrieb rechnerisch auf ganzjährig nachhaltig erzeugte Energie zurückgreifen. Das öffentliche Netz fungiert mit diesem Konzept als gigantischer virtueller Energiespeicher und weist gegenüber stationär installierten PV-Speichern den Vorteil der unbegrenzten Speicherkapazität und -dauer sowie der vermiedenen Zusatzinvestition auf. Die anfallende Gebühr pro wieder entnommener Kilowattstunde beträgt wenige Cent und liegt unter den spezifischen Kosten pro gespeicherter Kilowattstunde von marktführenden Lithium-Ionen-Speichersystemen.
Auf diese Weise kann das vorhandene Solarpotential, das in Griechenland mit bis zu 1500 kWh/kWp/a bei bis zu 150 % des deutschen Niveaus liegt, besonders effektiv und sinnvoll genutzt werden.

SUNfarming unterstützt mit diesem Konzept klimaneutrales Reisen in sonnenreichen Urlaubsregionen und fördert einen bewussten Umgang mit der Umwelt in der Tourismusbranche.

10
Mrz

SUNfarming hat erfolgreich an der EnergyDecentral Expo 2021 teilgenommen

SUNfarming hatte zusammen mit dem Forschungszentrum Jülich einen virtuellen Stand. Mehr als 200 Besucher aus verschiedenen Teilen der Welt haben sich unsere Broschüren angesehen und virtuelle Treffen mit den Mitarbeitern von SUNfarming abgehalten.

Aufgrund der aktuellen Situation hatte die Messe ihre erste Ausgabe in digitaler Form.

Die EnergyDecentral ist eine Messe, die normalerweise in Hannover stattfindet. Es ist die Leitmesse für dezentrale Energieversorgung. Die Ausstellung konzentriert sich auch auf die Bereiche biogene feste Brennstoffe, Windkraft und intelligente Energie. Ergänzt wird die Messe durch ein hochkarätiges Fachprogramm, das neben einer mehrtägigen Konferenz auch zahlreiche Fachforen bietet.
Die Kernzielgruppe der EnergyDecentral Expo Hannover sind Betreiber von Systemen zur Energieerzeugung, der kommunalen Wirtschaft und der Lebensmittelindustrie. Aufgrund der Nähe zum Agrarsektor und zur gleichzeitig stattfindenden EuroTier richtet sich EnergyDecentral auch an Unternehmen aus der professionellen Landwirtschaft.

Herr Holger Schönherr, Leiter Internationale Projekte der SUNfarming GmbH, und Dr. Matthias Meier vom Forschungszentrum Jülich präsentierten die Konferenz „Landwirtschaft und Forschung in Agro-Photovoltaik-Systemen“.
Die Konferenz wurde von einem internationalen Publikum von mehr als 40 Teilnehmern besucht. „Wir konnten die herausragenden Ergebnisse unserer Food & Energy-Schulungszentren zeigen, sowie die neuesten Entwicklungen und Forschungen, die unsere beiden Institutionen gemeinsam durchführen", erklärt uns Holger Schönherr.