News

19
Mrz

„Save-the-date“, SUNfarming Messe-Infos

16
Feb

Innovation im Obstbau: Das SUNfarming Umbrella System

Trotz des regnerischen Wetters freuen wir uns, dass die Obstbautage in Estebrügge ein großer Erfolg waren. Unsere Teilnahme wurde von zahlreichen interessierten Fachbesuchern aus dem Bereich Obstbau, darunter Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Miriam Staudte, Jens Stechmann Vorsitzender der Bundefachgruppe Obstbau und Claus Schliecker, Vorsitzender Landesfachgruppe Obstbau Niedersachsen, begrüßt.

Unser Messestand präsentierte stolz das innovative SUNfarming Umbrella System, das in enger Zusammenarbeit mit unserem Forschungspartner „Esteburg Obstbauzentrum Jork“ entwickelt wurde.

Hier sind einige Highlights:
- Effiziente Doppelnutzung der Fläche: Gemeinsam mit Obstbauern haben wir ein System geschaffen, das eine effiziente Doppelnutzung der landwirtschaftlichen Fläche ermöglicht.

- Erhalt des landwirtschaftlichen Flächenstatus: Unser System garantiert den 100%igen Erhalt des landwirtschaftlichen Flächenstatus mit allen steuerlichen und finanziellen Vorteilen.

- Speziell für sensible Dauerkulturen: Das SUNfarming Umbrella System ist speziell auf sensible Dauerkulturen wie Kern-, Stein-, Beerenobst und Weinreben ausgerichtet, mit besonderem Fokus auf Äpfel und Süßkirschen.

- Schutz vor Ertragsschädigungen: Wir bieten einen zuverlässigen Schutz vor Ertragsschädigungen durch Niederschlag und Sonnenbrand.

- Mikroklima zur Reduzierung des Wasserverbrauchs: Durch die Schaffung eines günstigen Mikroklimas tragen wir zur Reduzierung des Wasserverbrauchs bei.

- Reduktion von Pflanzenschutzmitteln: Unser System ermöglicht eine starke Reduktion von Pflanzenschutzmitteln.

- Höhere EEG-Vergütung für Agri-PV: Erfüllen Sie die DIN SPEC 91434 und profitieren Sie von einer höheren EEG-Vergütung für Agri-PV.

- Privilegierter Bau hofnaher Agri-PV: Hofnaher Agri-PV-Bau bis 2,5 ha ist möglich, jedoch nur per Bauantrag.

Für weitere Informationen oder eine unverbindliche Machbarkeitsanalyse stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie unseren Leiter Agri-PV Obstbau, Thomas Reimers, unter t.reimers(at)sunfarming.de oder telefonisch unter +49 (0) 170 29 49 445.

Entdecken Sie die Zukunft des Obstbaus mit dem SUNfarming Umbrella System. Wir bieten maßgeschneiderte Lösungen für Ihre individuellen Bedürfnisse!

12
Feb

SUNfarming Umbrella System

Agri-PV-Lösung für Obstbau gemäß DIN SPEC 91434 vorgestellt auf den Norddeutschen Obstbautagen, 14. und 15. Februar in Estebrügge

Kirschen, Apfel, Birne unter Agri-PV für Ertragssicherung, Sicherung des landwirtschaftlichen Status, zusätzliche Pachteinnahmen

Schutz von Sonderkulturen wie Obst und Wein vor zu starker Sonneneinstrahlung, Regen, Hagel, Frost sowie Vogelfraß bei gleichzeitiger Erzeugung erneuerbarer Energien und attraktiven Pachteinnahmen – informieren Sie sich gerne an unserem Stand und besichtigen Sie unsere speziell entwickelten Agri-PV-Anlagen in Estebrügge.

Vereinbaren Sie jetzt einen persönlichen Beratungstermin an unserem Stand:

landwirtschaft@sunfarming.de, Telefon +49 3362 8859200

Die Norddeutschen Obstbautage sind eine renommierte Plattform für den Austausch von Fachwissen und Innovationen im Obstbau. Das Ausstellungsgelände umfasst 7.000 qm Freigelände und 6.000 qm Zeltfläche.

8
Feb

SUNfarming Agri-Solar in der Türkei

Auch international findet das SUNfarming Agri-Solar-System für seinen innovativen Ansatz der doppelten Flächennutzung Anerkennung.

Hier in einem Video auf Arabisch mit englischen Untertiteln in informativen Bildern anschaulich erklärt. Die Kombination von Schafhaltung, Kräuter- und Gemüseanbau zusammen mit der Solarenergieerzeugung auf derselben Fläche ist eine nachhaltige und effiziente Nutzung von Ressourcen. Solche integrierten Ansätze tragen dazu bei, landwirtschaftliche Flächen optimal zu nutzen und gleichzeitig saubere Energie zu produzieren.

5
Feb

Anhaltende Großzügigkeit: 68.000 Euro Spenden für FEED im Jahr 2024

Die Spendenbereitschaft für unser Projekt FEED hält auch im Jahr 2024 an, und wir freuen uns, weitere 68.000 Euro gesammelt zu haben. Zusätzliche Spenden sind bereits angekündigt.

Mit diesen finanziellen Mitteln kann der gemeinnützige Verein in Südafrika seine Schulspeisungsprojekte in Kindergärten und Schulen erweitern und regionale Trainingsprogramme für Frauen in nachhaltiger Landwirtschaft ausbauen.

Edith Brasche von FEED erklärt: 'Wir haben gesehen, welchen positiven Einfluss wir vor Ort erzielen können. Unser Ziel ist es, über die Selbstversorgung hinaus neue Arbeitsplätze und Einkommen in der Landwirtschaft zu schaffen. Nach den Schulungen ermöglichen wir den Teilnehmern, unter den SUNfarming Food & Energy Anlagen kostenlos anzubauen. Der Verkauf von überschüssigem Gemüse und Heilkräutern unterstützt die ehemaligen Trainees dabei, langfristig erfolgreiche Kleinunternehmen aufzubauen. Die Spenden bringen uns einen großen Schritt voran, um die Teilnehmer über drei Jahre nachhaltig zu unterstützen.'"

"Erleben Sie unsere Projekte hautnah! Schauen Sie sich unsere Videos an:

1. Gesundes Schulessen - 'together we care' (3Min.): [Video-Link]

Möchten Sie sich oder Ihr Unternehmen für nachhaltige Entwicklungshilfe in Südafrika engagieren? Unterstützen Sie unseren Verein Food, Education, Energy & Development e.V. und helfen Sie Kindern gegen Mangelernährung sowie Frauen auf ihrem Weg zur Selbstversorgung und zur landwirtschaftlichen Unternehmerin.
Alle Informationen finden Sie unter www.feed-ev.de oder sprechen Sie unsere Vize-Präsidentin Edith Brasche persönlich an

"F.E.E.D. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft"
Food, Education, Energy & Development e.V. (F.E.E.D.) wurde 2020 von Peter Schrum ins Leben gerufen, um als gemeinnütziger Verein einen nachhaltigen Beitrag zu leisten. Mit Sitz in Hamburg bekämpft F.E.E.D. nicht nur Mangelernährung, sondern fördert auch das Bewusstsein für gesunde Ernährung und vermittelt Wissen zur ökologisch-nachhaltigen Landwirtschaft. Unser Ziel: Bedürftigen Menschen Selbstversorgung ermöglichen, Arbeitsplätze schaffen und die Gründung eigener Unternehmen fördern.

26
Jan

Erfolgreiche Gastvorlesung an der SRH Berlin durch den Chairman von SUNfarming

Am vergangenen Freitag, dem 19. Januar, hatte Peter Schrum, Chairman von SUNfarming, die Ehre, ein Seminar an der SRH Berlin (Berlin University of Applied Sciences) abzuhalten.

Die Veranstaltung richtete sich an 90 Masterstudenten der Privatuni sowie ihre Professoren und Lehrkräfte, um die Mission von SUNfarming Agri-Solar näherzubringen und internationale Projektideen sowie Exportaufträge zu generieren.

Die Gastvorlesung informierte die Studierenden über die Potenziale der Agri-Photovoltaik in Deutschland und ging dabei auch auf die modernen Lösungen ein, die SUNfarming in diesem Bereich bietet. Die Präsentation gab einen umfassenden Überblick über unser Unternehmen, wobei die zahlreichen Fragen der Studierenden und Professoren mit Freude beantwortetet wurden.

Das große Interesse der Studierenden führte zu einer regen Diskussion. Wir haben nicht nur den aktuellen Stand der Agri-Photovoltaik erläutert, sondern auch Einblicke in die von uns entwickelten Konzepte und unsere Erfahrungen aus Forschungsprojekten geteilt. Darüber hinaus wurden Möglichkeiten für Praktika und Werksstudentenangebote besprochen, und es wurden Anregungen für gemeinschaftliche wissenschaftliche Projekte gegeben.
SUNfarming plant, diese erfolgreichen Gastvorlesungen auf andere Universitäten auszudehnen, um noch mehr Studierende und Institutionen für die spannende Welt der Agri-Photovoltaik zu begeistern.

Ein herzlicher Dank geht an Professor Romero und Herrn Chougule für die hervorragende Organisation der Veranstaltung. Wir schätzen die Möglichkeit, mit der SRH Berlin zusammenzuarbeiten, und freuen uns auf zukünftige Projekte.